Die PaläoPower-Themen (sortiert von A nach Z) beleuchten Aspekte der Steinzeit ausführlich und bieten einen genussvollen Zugang im modernen Leben.
Laden Sie sich kostenfrei die jeweiligen Dateien mit außergewöhnlichen Informationen herunter.

[A]

http://palaeo-power.de/wp-content/uploads/2014/06/ArchaischGrillen_web.jpg


Archaisch Grillen:
Grillen ist wahrscheinlich die älteste Art des Kochens. Heutige Jäger und Sammler grillen ebenso wie wir – aber von welchen Techniken und Tipps können wir uns inspirieren lassen, wenn es ums archaische Grillen geht? Schließlich gibt es im Busch weder Marinade noch Gewürzregal – oder doch?

Wie sich die Aromen der Wildniss einfangen lassen steht im PaläoPower-Thema „Archaisch Grillen“

Foto: Sabine Paul, www.palaeo-power.de

 
[B]

http://palaeo-power.de/wp-content/uploads/2014/05/Baobabfrucht_ninette_luz_Fotolia_20713820_XS_gekauft.jpg


Baobab (Affenbrotbaum):
Eine der Hauptnahrungsquellen der Jäger und Sammler – und prall voll mit Nährstoffen, die Frische, Energie und gute Nerven bringen. Neben spannenden Infos zum Affenbrotbaum gibt’s auch Rezept-Ideen, weitere Verwendungsmöglichkeiten und eine einheimische Wildfrucht-Alternative, falls Sie mal gerade keinen Baobab-Baum im Garten stehen oder das Fruchtpulver zur Hand haben….

 

Hier geht’s zum PaläoPower-Thema „Baobab“

Foto: Ninette Luz, www.fotolia.com

 

 

Barfußlaufen – das klingt ein wenig verrückt im modernen Leben. Ist es aber nicht. Erfahren Sie, welche Vorteile die Befreiung der Füße hat, warum Sportler mit Barfußlaufen bessere Effekt erzielen – und lesen Sie die 10 besten Barfuß-Tipps im PaläoPower-Thema „Barfußlaufen“

Foto: Carolin Daum, www.pixelio.de

 

Birke_556517_original_R_B_by_Dr. Klaus-Uwe Gerhardt_pixelio.de


Birke:
Sie ist vielen Heuschnupfengeplagten ein Dorn im Auge, hat andererseits jedoch eine wohltuende Wirkung auf Haut und Haare. Auch das eine oder andere köstliche Rezept mit Birke gibt es zu entdecken. Wie Sie die Birke für Gesundheit und Wohlbefinden nutzen können erfahren Sie im PaläoPower-Thema „Birke“

Foto: Dr. Klaus-Uwe Gerhardt, www.pixelio.de

 

 

 

 

Burnout: Heute ein zunehmendes Phänomen, bei Jägern und Sammlern unbekannt? Was steckt hinter dem Burnout-Syndrom? Wen trifft es, kann man es rechtzeitig erkennen? Welche Tipps gibt es, um das Burnout-Risiko zu senken? Anregungen zur Lösung dieser Fragen finden Sie im PaläoPower-Thema „Burnout“.

Foto: Dieter Schütz, www.pixelio.de

 

 
[D]

DGPE

Deutsche Gesellschaft für Paläo-Ernährung (DGPE): Was sollen wir essen, um gesund und fit zu bleiben? Diese Frage stellte sich für Jäger und Sammler genauso wie für uns heute. Denn das Passende aus dem zur Verfügung stehenden Angebot zu wählen, ist gar nicht so einfach. Auf den ersten Blick sieht man vielen Nährstofflieferanten nicht an, ob sie den Körper gut versorgen, oder ihn direkt oder langfristig schädigen.
Für Menschen, die von der Paläo-Ernährung überzeugt sind, gibt es nun die Möglichkeit, sich bei der Deutschen Gesellschaft für Paläo-Ernährung (DGPE) zu informieren und Mitglied zu werden.  Wie es zur Gründung der Deutschen Gesellschaft für Paläo-Ernährung kam, wer sich im Vorstand engagiert, welche Ziele angestrebt und schon erreicht sind und wie die Paläo-Ernährung im Vergleich mit dem Vegan-Trend gesehen werden kann, steht im Interview mit Dr. Rainer Klement, dem 1. Vorsitzenden der DGPE.

Foto: Deutsche Gesellschaft für Paläo-Ernährung

 
[F]

Junge Frau jongliert mit Äpfeln

FocusFood: Wer hat nicht schon darüber gegrübelt, wie er sein Gehirn schneller oder besser auf Trab
bringen kann? Schon vor 70.000 Jahren waren unsere Vorfahren, die Jäger und Sammler, in der Lage mit abstraktem Denken und fokussierter Aufmerksamkeit Komponentenkleber für Ihre Speere herzustellen. Welche Nahrungsmittel dabei geholfen haben, das Gehirn in Top-Form zu halten und welche weiteren kleinen Tipps für schnelle Aufmerksamkeit sorgen, steht im PaläoPower-Thema „FocusFood“.

Foto: Fotomenne, www.fotolia.com

 

 
[G]

Teff
Glutenfreies Getreide – Teff:
Kannten Jäger und Sammler Getreide? Was hat es mit Gluten auf sich, und warum ist dieses Eiweiß aus den heute am meisten verwendeten Getreiden problematisch? Gibt es Alternativen? Wer Antworten auf diese Fragen erhalten und mehr über das äthiopische Süßgras „Teff“ wissen möchte, findet im download dieses PaläoPower-Themas interessante Informationen, ein Rezept und Bezugsquellen:

 

Foto: Sabine Paul, www.palaeo-power.de

 
[K]

Kakao: steigert die Stimmung, wirkt positiv auf die Gesundheit und wurde von den Maya und Azteken als wertvolle Nahrung, Geschenk, Tauschware und Medizin hoch geschätzt. Heute vermutet man einen Zusammenhang von Schokoladengenuss und Nobelpreisverleihungen und nutzt Kakao vielfältig in der Paläo-Küche. Warum die Pflanze aus Südamerika dazu so gut passt erläutert das PaläoPower-Thema „Kakao“:

 

 

Foto: Exquisine, www.fotolia.com

 
[M]

Messer2

Messer: Sie sind Multifunktionshelfer seit mehr als 2 Millionen Jahren. Wie aus den ersten Geröllgeräten über Faustkeile moderne Messer entstanden erfahren Sie ebenso wie die Tipps vom Messer-Experten Fabian Ellrich, worauf man beim Messerkauf achten sollte und wie man Messer scharf hält, in diesem PaläoPower-Thema „Messer“

 

Foto: Fabian Ellrich, www.fe-knives.de

 



Mood Food:
Es soll glücklicher machen, Trost spenden, Belohungseffekte verstärken… Was ist Mood Food? Wie wirkt es? Welche Nahrungsmittel machen glücklich? Und was haben heiße Getränke mit Sympathie zu tun? Diese und andere Fragen beantwortet das PaläoPower-Thema „Mood Food“:

 

Foto: Emmi; www.fotolia.com

 
[R]

reh rücken mit preiselbeeren lorbeerblätter

 

Restaurants: Paläo-Ernährung unterwegs? Das geht immer besser, denn inzwischen gibt es Paläo-Restaurants, Paläo-Bistros oder andere Restaurants, in denen man auf Jäger-und-Sammler-Art speisen kann. Wer mehr über diese leckeren Orte des Paläo- bzw. Paleo-Genusses erfahren möchte und Tipps für die Eigenverpflegung unterwegs sucht, findet alle Infos im PaläoPower Thema: „Paläo-Restaurants“.

Foto: Lucky Dragon, www.fotolia.com

 

 

 

Rose: zählt zu den essbaren Blüten. Warum Sie Rosen essen sollten, was das mit Ihrer Gesundheit und Ihrem Gehirn zu tun hat und wie Sie ein Waldbeer-Rosen-Sorbet zubereiten – das erfahren Sie im PaläoPower-Thema „Rose“

Foto: iwona golczyk, www.pixelio.de

 

 
[S]

Saisonkalender: Warum Lebensmittel nach Saison nutzen? Wann ist welches Obst oder Gemüse gut verfügbar? Welche Wildkräuter findet man wann? Wo gibt es Wildkräuterführungen? In welchem Onlineshop kann ich Produkte mit der Kraft der Natur einkaufen? In welchem Restaurant kann ich steinzeitlich speisen? Einen Saisonkalender für Gemüse, Salate, Obst, Wildkräuter und Waldbäume können Sie hier unter dem PaläoPower-Thema „Saisonkalender“ herunterladen:

Foto: Sabine Paul, www.palaeo-power.de

 
[T]

Tee:  Ist Tee steinzeitlich? Was ist Tee? Welche gesundheitsförderlichen Eigenschaften hat Tee? Wo gibt es biologisch angebauten Tee und weitere Teeinfos?

Laden Sie hier das PaläoPower-Thema „Tee“ herunter:

 Foto: Helene Souza (Pixelio536253)

 

 
[U]

UrbanGardening_SP2014_web

 

Urban Gardening: Endlich Grünes und eigene Köstlichkeiten vom Balkon – auch für Menschen in der Stadt. Was es mit dem Trend des Stadtgärtners auf kleinster oder ungewöhnlichster Fläche auf sich hat, und wann Gemüse zum Musikinstrument für ein Orchester taugt erfahren Sie im PaläoPower-Thema „Urban Gardening“

Foto: Sabine Paul, www.palaeo-power.de

 
 
 

Haben Sie Interesse an regelmäßigen spannenden Informationen zum modernen Jäger-und-Sammler-Leben?

Dann melden Sie sich einfach zum PaläoPower-Newsletter an: Hier geht’s direkt zur “PaläoPower-Post”